Heimatkundliche Busexkursionen

Die Anmeldefrist für die Heimatkundlichen Busexkursionen ist abgelaufen. Ein Großteil der Fahrten wurde sehr gut angenommen und ist jetzt schon ausgebucht. Gern können Sie sich für die beiden nachfolgenden Exkursionen  in unserer Beratungsstelle noch eintragen lassen.

Beratungsstelle: Landhausstraße/Friesengasse

 

Busexkursion 3: Unterwegs in der Ortrander Pflege und darüber hinaus

29.04.2017

Nachdem in den vergangenen Jahren Ortrand nur der Ausgangspunkt für Exkursionen war, wollen wir in diesem Jahr im Rahmen einer Stadtführung die Sehenswürdigkeiten dieser Kleinstadt besichtigen, die Stadtkirche St. Barbara, die Friedhofskirche St. Jakob, die Villenvorstadt, das Lehnsmühlenschloss und die ehemalige Stadtbefestigung. Nach dem Mittagessen fahren wir nach Lüttichau, einem Straßenangerdorf an der Königsbrücker Heide und setzen danach unsere Fahrt in Naundorf bei Ortrand fort. In Kleinkmehlen erwartet uns eine Parkführung im privaten Koniferenpark.
 
Fachliche Begleitung Reinhard Kißro
Exkursionsleitung: Annelie und Christian Püschel
Treff: 6.45 Uhr Dresden-Hbf, Bayrische Str.
Abfahrt: 7.00 Uhr Dresden
Unkostenbeitrag:
für Mitglieder, Schüler und Studenten 30,00 Euro
für Nichtmitglieder 35,00 Euro
 
Enthalten sind die Kosten für Busfahrt, Eintritte und Führungen
Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen und Kaffeetrinken
 
 

Busexkursion 15: Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt – Ausstellung in Mannheim und Pfalzrundfahrt

30.09.2017 - 03.10.2017

Bei dieser Exkursion sind noch Plätze frei!

Von Mai bis Oktober findet im Reiss-Engelhorn-Museum eine einzigartige Ausstellung zum Papsttum, welches in den letzten 2000 Jahren Europa religiös, kulturell und politisch entscheidend geprägt hat, statt. Fast die gesamte deutsche Geschichte wurde von den Machtkämpfen zwischen Papst und Kaiser (bzw. dem deutschen König) bestimmt und auch die sächsische Vergangenheit wurde hiervon – einschließlich der Reformation – beeinflusst. 1. Tag: Anreise nach Frankenthal (Hotel) mit Stadtbesichtigungen in Alsfeld und Worms 2. Tag: Besuch der Ausstellung und am Nachmittag Besichtigung des Barockschlosses Schwetzingen der Kurfürsten der Pfalz (Wittelsbacher). Abendessen in Heidelberg 3. Tag: Pfalzrundfahrt. Wir besichtigen dabei unter anderem die staufische Kaiserburg Trifels. Hier wurden die Reichskleinodien aufbewahrt und neben anderen König Richard Löwenherz von England gefangen gehalten. Ebenso steht das Hambacher Schloss, ein Symbol für die Forderung nach deutscher Einheit und Demokratie (27.5.1832), auf dem Programm. Letzter Höhepunkt wird die Klosterruine Limburg an der Haardt sein. Es ist eins der bedeutendsten Denkmäler frühsalischer Baukunst von wahrhaft königlicher Größe. Den Abend werden wir im Riesenfass zu Bad Dürkheim beschließen. 4. Tag: Als Erstes besichtigen wir die karolingische Toranlage eines verschwundenen Klosters, um dann in Seligenstadt die „Einharts-Basilika“ kennenzulernen. Sie ist die einzige nördlich der Alpen erhalten gebliebene große Basilika der Karolingerzeit. Danach werden wir uns noch kurz die Reste des einstigen Kaiserpalastes, erbaut um 1240, anschauen.

Exkursionsleitung: Hans-Georg Knorr Treff: 6.45 Uhr Abfahrt: 7.00 Uhr Dresden-Hbf., Bayrische Str. Ankunft: 20.30 Uhr Dresden

Unkostenbeitrag: Für Mitglieder, Schüler, Studenten 347,00 Euro Für Nichtmitglieder: 367,00 Euro Einzelzimmer: 416,00 Euro Einzelzimmer Nichtmitglied: 436,00 Euro Bitte geben Sie in Ihrer Anmeldung an, wenn Sie ein Einbettzimmer benötigen! In den Kosten sind alle Eintritte sowie die Führungen enthalten. Eine Möglichkeit zum Mittagessen ist vorgesehen. Festes Schuhwerk ist vorteilhaft.

Zurück

Mitmachen

Über unsere interaktive Karte finden Sie unsere Orts- und Regionalgruppen in Ihrer Nähe. Hier können Sie sich einbringen.