Historische Keller: entdecken – erforschen – vermitteln

-

Tiefenkeller wie dieser historische Höhler in Gera (Thüringen) befinden sich unterhalb der Keller in der Altstadt und dienten zur Bierlagerung. ; Foto: Steffen Weiß, entnommen aus dem Flyer Flyer
In folgender PDF finden Sie Informationen zu Inhalt, Ablauf, oranisatoische Hinweise sowie das Anfeldeformular zu dieser Tagung.
 
Zielgruppe
Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierte.
 
Kosten und Anmeldung:
Von den Teilnehmenden wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 80,-- Euro für die gesamte Veranstaltung erhoben. In den Kosten sind Tagungsgetränke und Mittagsimbisse an beiden Tagen sowie die Führung durch die historischen Keller in Mittweida und die Exkursion nach Altzella und Dresden enthalten. Die Tagungspublikation wird den Teilnehmenden automatisch zugeschickt.
Bitte überweisen Sie mit der Anmeldung den Betrag an den BHU:
Kreissparkasse Köln
IBAN DE94 3705 0299 0100 0078 55
BIC COKSDE33XXX
Stichwort „Keller“
 
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um eine baldige Anmeldung beim BHU per E-Mail, Fax oder postalisch.
 
Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) –
Bundesverband für Kultur, Natur und Heimat e.V.
Adenauerallee 68
53113 Bonn
Telefon: +49 228 224091
Fax: +49 228 215503
Internet: www.bhu.de
E-Mail: bhu@bhu.de
 
Veranstaltungsort:
Bildungs- und Kommunikationszentrum
im Wasserkraftwerk Mittweida
Weinsdorfer Straße 39
09648 Mittweida
 
Anreise:
Das Wasserkraftwerk liegt etwas außerhalb vom Stadtkern von Mittweida. Vom Bahnhof sind es ca. 50 Minuten zu Fuß. Taxis sind z.B. über Taxi Knorr zu bekommen (0172-3701666). Es sind zahlreiche Parkplätze am Wasserkraftwerk vorhanden.
 
Übernachtungsmöglichkeiten:
Der BHU hat in einigen Hotels in Mittweida Zimmerkontingente reserviert. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie daran interessiert sind (bis 14. Dezember möglich).
 
Veranstalter:
Der Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) ist der Bundesverband der Bürger- und Heimatvereine in Deutschland. Er vereinigt über seine Landesverbände rund eine halbe Million Mitglieder und ist somit die größte kulturelle Bürgerbewegung dieser Art in der Bundesrepublik Deutschland. Seit seiner Gründung 1904 setzt er sich für die Kulturlandschaften und die ihn ihnen lebenden Menschen ein.
Der seit mehr als hundert Jahren aktive, in Dresden ansässige Landesverein Sächsischer Heimatschutz vertritt den BHU als Landesverband in Sachsen. Er ist Initiator und Organisator vielfältiger Aktivitäten, die sich auf lokaler, regionaler und Landesebene der Erforschung, dem Schutz, der Pflege und der Gestaltung der sächsischen Kulturlandschaft widmen.
Das Museum „Alte Pfarrhäuser“ in Mittweida präsentiert in historischen Räumlichkeiten die Stadtgründung vor 800 Jahren, die Wohnkultur der Neuzeit, Handwerks- und Industriegeschichte und Stadtansichten von Mittweida aus fünf Jahrhunderten. Über das Museum ist auch ein Zugang zu den historischen Kellern der Stadt möglich.
Das Netzwerk CIVILSCAPE wurde 2008 in Florenz von 26 Nichtregierungsorganisationen (NGOs) aus sechs europäischen Ländern zur Unterstützung der Umsetzung der europäischen Landschaftskonvention gegründet. Civilscape möchte mit seinen Aktivitäten dazu beitragen, das Bewusstsein für die Qualitäten der europäischen Landschaften zu wecken. Das Netzwerk ist ein internationales Forum für den Austausch von Kenntnissen über Landschaftsmanagement und –planung und die Entwicklung von Strategien zur Unterstützung einer aktiven Landschaftspolitik.
 
Förderer:
Die Tagung findet im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 statt. Sie wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages (BKM).

Zurück

Mitmachen

Über unsere interaktive Karte finden Sie unsere Orts- und Regionalgruppen in Ihrer Nähe. Hier können Sie sich einbringen.