Sächsischer Landeswettbewerb „Ländliches Bauen” 2019

Sächsischer Landeswettbewerb Ländliches Bauen zum 17. Mal ausgelobt

Einsendeschluss 30.4.2019
 
Sächsischer Landeswettbewerb 2019 Ländliches Bauen
 
Logo Landeswettbewerb Ländliches BauenAusschreibung
Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft hat den Landeswettbewerb „Ländliches Bauen“ 2019 ausgelobt. Das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie ist für die Durchführung verantwortlich und hat den Landesverein Sächsischer Heimatschutz e. V. mit der Organisation des Landeswettbewerbes beauftragt.
 
 
Anliegen des Wettbewerbs
Der Sächsische Landeswettbewerb „Ländliches Bauen“ 2019 fördert das Bewusstsein für eine hohe Qualität des ländlichen Bauens im Freistaat Sachsen und trägt zur Imageverbesserung ländlicher Räume bei. Die ausgezeichneten Objekte stehen beispielhaft als Lösungen für Bauaufgaben im ländlichen Raum. Der Wettbewerb sensibilisiert damit sowohl für traditionelle Werte ländlicher Baukultur als auch für eine zeitgemäße Baugestaltung.
Gesucht werden Gebäude und Freianlagen in den Kategorien:
  • Wohnen
  • Gewerbliche und sonstige Nutzung
  • Öffentliche Nutzung
Teilnehmen können:
  • Private Bauherren einschließlich Unternehmen
  • Vereine etc.
  • Architekten und Planer
  • Kommunen außer Kreisfreie Städte und Landkreise
Es werden Plaketten, Urkunden und Preise im Umfang von insgesamt 20.000 EUR verliehen.
Die Bewerbungsfrist endet am 30. April 2019.
Die konkreten Auslobungsinhalte, Teilnahmebedingungen und Anforderungen an Ihre Bewerbung finden Sie im Internet unter: www.laendlicher-raum.sachsen.de/LaendlichesBauen
Bei Fragen kontaktieren Sie bitte den Landesverein Sächsischer Heimatschutz e. V., Telefon: 0351 4956153, E-Mail: landeswettbewerb@saechsischer-heimatschutz.de
Hier finden Sie den Flyer zum Wettbewerb.
 
Auf folgenden Internetseiten erhalten Sie weitere Informationen:
 
Preisverleihung
Die Preisverleihung zum Landeswettbewerb "Ländliches Bauen" findet am 23. November 2019 statt.

Der Landeswettbewerb wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordnetendes Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

> Sächsischer Landeswettbewerb „Ländliches Bauen” 2017 - Abschlussveranstaltung
 

Landeswettbewerb

Hier können Sie die Brochüre zum Sächsischen Landeswettbewerb „Ländliches Bauen” 2017 hochladen.
Klicken Sie auf die untere Abbildung:
 
Landeswettbewerb Bei der Preisverleihung des diesjährigen Landeswettbewerbs »Ländliches Bauen« 2017 am 02. Dezember 2017 im Rittergut Limbach, OT der Stadt Wilsdruff wurden insgesamt 22 hervorragende Beispiele ausgezeichnet sowie 10 Anerkennungen vergeben.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Landeswettbewerb „Ländliches Bauen” 2017 - Abschlussveranstaltung

 
Die Preisverleihung des diesjährigen Landeswettbewerbs »Ländliches Bauen« 2017 erfolgte am Samstag, den 2. Dezember 2017 von 10:00 bis 12:00 Uhr im Rittergut Limbach, OT der Stadt Wilsdruff.
 
Im Anschluß an die Preisverleihung gab es die Möglichkeit an einer der drei angebotenen Exkursionen teilzunehmen:
  • Vorstellung des Rittergutes Limbach durch Herrn Matthias Klemm, Stiftung Leben und Arbeit
  • Besichtigung von Helbigsdorf mit der Kontakt- und Beratungsstelle für ländliches Bauen und Wohnen des Landesvereins Sächsischer Heimatschutz e.V.
  • Besichtigung der Autobahnkirche in Wilsdruff, Führung durch die Stiftung Leben und Arbeit und den Arthur Kühne Verein Wilsdruff im Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V.
Der diesjährige Landeswettbewerb »Ländliches Bauen« 2017 wurde am 28. Februar 2017 vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft ausgelobt. Interessierte Kommunen als auch private Bauherren, Architekten und Planer konnten sich mit ihren Einzelobjekten bzw. Anlagen bis 15. Mai 2017 bewerben. Unter den zahlreichen Einsendungen ermittelte die Jury die Preisträger.
 
Sehen Sie hier einige Eindrücke:
 
1. Reihe Professor Thomas Will, Staatssekretär Herbert Wolff, MdL Volker Tiefenseealle Preisträger in der Mitte Staatssekretär Herbert Wolff
 
bei der Preisübergabe Sonderpreise bei der Preisübergabe
 
Duo Liederwiese - Marie und Uwe Krauß aus Dresden bei der Eröffnung der Abschlussveranstaltung Jurymitglieder im Gespräch Moderator Heiko Vogt, Ines Pöschmann-Panzer, Christine Tenne, Christian Meyer, Professor Thomas Will, Šárka Voříšková, Dr. Silke Marburg
 
Moderator Heiko Vogt Preisträgerin Christina Barofke stellt ihr Projekt vor
 
Professor Thomas Will, Vorsitzender der Jury Werner Reinhuber Vorsitzender Stiftung Leben und Arbeit Limbach
 
Erfahren Sie unter folgenden links näheres zum Landeswettberb „Ländliches Bauen”
 
 
> Sächsischer Landeswettbewerb Ländliches Bauen 2015 - Abschlussveranstaltung

Auf der Internetseite des SMUL (Sächsisches Staatsministerim für Umwelt und Landwirtschaft/LfULG (Landesamt für Umwelt Landwirtschaft und Geologie) können Sie einen Bericht zur Abschlussveranstaltung „Sächsischer Landeswettbewerb Ländliches Bauen 2015” nachlesen.

Hier können Sie die Broschüre zum Sächsischer Landeswettbewerb Ländliches Bauen 2015 anschauen.

Der Landeswettbewerb „Ländliches Bauen“ wurde bereits zum 15. Mal durchgeführt.
17 Preise für hervorragende Beiträge und 9 Anerkennungen wurden vergeben.
Am 26. November 2015 fand in Cunewalde die feierliche Abschlussveranstaltung mit Preisverleihung des diesjährigen Landeswettbewerbes „Ländliches Bauen” statt. Die Veranstaltung begann offiziell um 17.00 Uhr in die Gaststätte „Blaue Kugel“ in Cunewalde. Bereits 14.00 Uhr konnte man an folgenden beiden Führungen teilnehmen:
  • Diese Exkursion begann an der größten evangelischen Dorfkirche Deutschlands. Die Kirche und Umgebindehauspark wurden besichtigt. Die Tour endete in der „Kleenen Schänke“. Dort konnte altes Zimmererhandwerk  betrachtet werden.
  • Die zweite Exkursion begann an der „Blauen Kugel“. Es gab einen Rundgang mit Besuch des seit vier Generationen betrieben Sägewerkes Leuner, die Firma erhielt 2013 den Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege.

Hier sehen Sie einige Eindrücke

Exkursion:  Dorfkirche - Umgebindehauspark - „Kleenen Schänke“

Dorfkirche Cunewalde von innenDorfkirche Cunewalde von innen

Umgebindehauspark CunewaldeUmgebindehauspark Cunewalde

„Kleene Schänke” - Handwerksmuseum„Kleene Schänke” - Handwerksmuseum

 

Abschlussveranstaltung in der „blauen Kugel” in Cunewalde

Veranstaltungssaal in der „Blauen Kugel“Veranstaltungssaal in der „Blauen Kugel“

Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Thomas SchmidtDr. Silke Marburg

Jan GiehrischDr. Mario Marsch

Urkundenübergabe Veranstaltungssaal in der „Blauen Kugel“ - Publikum

> Über den Landeswettbewerb Ländliches Bauen

Der Landeswettbewerb „Ländliches Bauen” wird seit 2003 alle 2 Jahre vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft gemeinsam mit dem Landesverein Sächsischer Heimatschutz organisiert und durchgeführt.

Der Sächsische Landeswettbewerb Ländliches Bauen fördert das Bewusstsein für Qualität des ländlichen Bauens im Freistaat Sachsen. Die ausgezeichneten Objekte stehen beispielhaft als Lösungen für Bauaufgaben im ländlichen Raum. Der Wettbewerb sensibilisiert damit für traditionelle Werte ländlicher Baukultur und eine zeitgemäße Baugestaltung. Insbesondere sollen Beispielprojekte für einen demografiegerechten Dorfumbau vorgestellt werden.

„Jedes umgebaute oder umgenutzte Gebäude einer dörflichen Ansiedlung erspart die Erschließung und die Errichtung eines Neubaus sowie den Abbruch eines Altbaus. Es ist nicht nur ökonomisch und sinnvoll, sondern ein Gebot der Vernunft, die im ländlichen Bereich vorhandenen baulichen Ressourcen optimal zu nutzen, um das Antlitz unserer Dörfer zu bewahren, behutsam zu verjüngen und damit attraktiv und zukunftsfähig zu gestalten. Dass mit dem Aus- und Umbau und der Umnutzung ländlicher Anwesen Wohn- und Arbeitsstätten auf dem Land geschaffen werden und in manche dörfliche Ansiedlung junges Leben einzieht, ist nicht nur ein erwünschter Nebeneffekt, sondern sowohl Staatsziel als auch Grundanliegen des Landesvereins.”
(Geleitwort vom Vorsitzenden des Landesvereins, Professor Dr. Hans-Jürgen Hardtke, für den Landeswettbewerb 2009)

Die Publikationen über den Landeswettbewerb können unter folgender Adresse bestellt werden:

Zentraler Broschürenversand
der Sächsischen Staatsregierung
Hammerweg 30, 01127 Dresden
Telefon: +49 351 21036 -71 oder -72
Telefax: +49 351 21036 -81
E-Mail: publikationen@sachsen.de

Mitmachen

Über unsere interaktive Karte finden Sie unsere Orts- und Regionalgruppen in Ihrer Nähe. Hier können Sie sich einbringen.