Teilnahmebedingungen

Es können Werke vielfältiger Art (Druckwerke, Filme, Podcasts, Internetseiten oder auch Social-Media-Beiträge) eingereicht werden, die aus eigener Forschung hervorgegangen sind und einen Erkenntniszuwachs darstellen. Sie dürfen nicht in Zusammenhang mit einer das Forschungsfeld betreffenden wissenschaftlichen Ausbildung oder geschäftlichen Tätigkeit stehen. Der Schülerpreis richtet sich nicht nur an Schulen, sondern auch Arbeiten aus außerschulischen Einrichtungen
können eingereicht werden. In allen Kategorien können Sie sich mit Einzel- oder Gruppenarbeiten bewerben. Die Altersgrenze für den Jugendförderpreis liegt bei 27 Jahren.
 
Bei Gruppenarbeiten ist im Bewerbungs-Coupon eine Ansprechperson anzugeben, bei Gruppen im Schulalter die betreuende pädagogische Fachkraft.
 
Pro Bewerbung kann nur ein Werk eingereicht werden. Verschiedene Werke zu unterschiedlichen Themen sind pro Bewerbung nicht zugelassen.
 
Willkommen sind Arbeiten zu folgenden Themen:
  • Orts-, Regional- und Landesgeschichte
  • Themen aus dem sorbischen Kulturkreis
  • Migration und Mobilität, Flucht und Vertreibung
  • Demokratie, gesellschaftliche Transformationsprozesse
  • Genealogie
  • Genderforschung
  • Industrie- und Technikgeschichte
  • Naturlandschaft und Bewahrung des Naturerbes
  • Flora und Fauna sowie ihr Schutz
  • biologisch mannigfaltige und nachhaltig genutzte Kulturlandschaften
  • Klima und Umwelt
  • Archäologie
  • Kunst-, Literatur-, Musikgeschichte, Volkskunst
  • Dialektforschung und Namenkunde
  • Alltagskultur, Feste und Bräuche
  • Stadt- und Dorferneuerung
  • Denkmalschutz und Denkmalpflege