Arbeitseinsatz 2​018 Kleinraschützer ​Heide

Zeit: 9:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr
Treff: Conny-Wessmann-Haus; Skassaer Straße 46
Arbeitskleidung sowie Spaten, Kreuzhacke, Radehacke o.ä. sind erwünscht
 
Die Kleinraschützer Heide am Röderknie bei Skassa umfasst einen Endmoränenzug mit Sandauflagerungen und Grundgesteinsdurchragungen, an dessen Fuß die Aue der Großen Röder liegt. Nach Ende der militärischen und sonstigen Nutzung präsentiert sich das Gebiet als wertvoller magerer Standortskomplex mit ausgedehnten Sandmagerrasen, Ginster- und Calluna-Heiden sowie Auenbiotopen, Tümpeln und säumenden Gehölzen und Wald.
 
Am westlichen Ende des Gebietes liegt das FND RG 169 „Skassaer Düne“, das mit Magerrasen und Zwergstrauchheide bestockte Flugsandablagerungen und eine Grundgesteinskuppe schützt, an deren Rand starke Altkiefern stehen. Das FND ist trotz gelegentlicher Pflege stark von Ginstersukzession betroffen. Die Freistellung und Pflege im FND soll Teil des Arbeitseinsatzes sein.
 
Weitere Arbeitsfelder sind die Beräumung von Amphibiengewässern, die Gehölzbeseitigung auf Heideflächen und die Freistellung von Wachholdern und die Vorbereitung der Pflanzung von fruchttragenden Gehölzen am Rand zur Siedlung. Für Verpflegung wird gesorgt.
 
Durch die Stadt Großenhain wird ein einführender Vortrag am 06.09.2018 organisiert (siehe Einladung).
 
Wir würden uns über eine so rege Beteiligung wie in den vergangenen Jahren freuen  und ebenso über eine kurze Rückmeldung und freuen uns auf einen arbeits- und erlebnisreichen Tag, interessante Pausengespräche und schöne Naturbeobachtungen.
 
Kontakt:
LRA Meißen | Kreisumweltamt | Untere Naturschutzbehörde
Sitz: Remonteplatz 8 | 01558 Großenhain
Post: Brauhausstraße 21 | 01662 Meißen
Telefon: 03522 3032346 | Fax: 03521 72588024

Zurück

Mitmachen

Über unsere interaktive Karte finden Sie unsere Orts- und Regionalgruppen in Ihrer Nähe. Hier können Sie sich einbringen.