Archivtagung für die Heimatforschung im ländlichen Raum

Beginn:                     ab 9:30 Uhr

Veranstaltungsort:  Hauptstaatsarchiv Dresden, Archivstraße 14, 01097 Dresden

ANMELDUNG: Kurzfristige Anmeldungen sind noch möglich (Im Unterschied zum im Flyer angegebenen Anmeldetermin!).  Es werden keine Teilnahmegebühren erhoben.

MOTIVATION
Die Archivtagung für die Heimatforschung in der Frühen Neuzeit richtet sich an Ortschronisten und Heimatforscher. Es stehen Experten aus dem Archivwesen bereit, um die Quellengrundlage und Archivalien der Frühen Neuzeit im Raum Dresden vorzustellen. Welche Quellen sind für die Heimatforschung unerlässlich? Wo kann man sie finden und wie geht man damit um? Diese grundlegenden Fragen soll die Archivtagung klären.

ab 9:30 Uhr Ankommen, Einschreiben
10:00 Uhr Einführung in das Thema
 Klaus Reichmann, Sächsisches Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V.
 Dr. Peter Wiegand, Sächsisches Staatsarchiv - Hauptstaatsarchiv Dresden
 Dr. Hans-Joachim Jäger, Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V.
11:00 Uhr Gerichtsbücher  Dr. Jens Kunze, Stadtarchiv Magdeburg
Gerichtsbücher sind bis in das 19. Jahrhundert bei den lokalen Gerichten geführte Bücher. Es wird anhand von Beispielen der Wert dieser Quellen erläutert.
11:45 Uhr Grundbücher  Roland Pfirschke, Sächsisches Staatsarchiv - Hauptstaatsarchiv Dresden
Anhand ausgewählter Beispiele wird die Einführung und Entwicklung der Grundbücher in Sachsen seit den 1840er Jahren, mit einem Exkurs in die zu dieser Zeit ebenfalls eingeführten Katasterunter-lagen, beschrieben.
12:30 Uhr Pause und Archivführung  Beginn der Führungen: 12:30 und 13:15 Uhr
14:00 Uhr Überlieferungen in Kirchgemeindearchiven  Judith Raue, Regionalkirchenamt Dresden
In Kirchgemeindearchiven befinden sich neben Kirchenbüchern vielfältige Überlieferungen wie z.B. Kirchrechnungen oder Register. Diese geben über ortsansässige Familien und die Kirchgemeinde Auskunft.
14:45 Uhr Schriftgut der landesherrlichen Verwaltung  Dr. Peter Wiegand, Sächsisches Staatsarchiv - Hauptstaatsarchiv Dresden
Akten und Amtsbücher, vor allem die Überlieferung der kurfürstlichen Ämter bieten Einblicke in die Geschichte des dörflichen Alltags. Der Vortrag zeigt typische Beispiele und gibt praktische Tipps zur Archivrecherche.
15:30 Uhr Pause
16:00 Uhr Kartenüberlieferungen  Dr. Ute Essegern, Sächsisches Staatsarchiv - Hauptstaatsarchiv Dresden
„Mehr als nur ein Bild - Karten als Archivgut“. Das Referat zeigt, wo und in welchen Entstehungszusammenhängen Karten im Archiv zu finden sind.
 Dr. Georg Zimmermann, Sächsische Landes– und Universitätsbibliothek
Der Vortrag beschreibt das virtuelle Kartenforum 2.0, das Mehrwerte schafft und die Recherchen in Karten, Geoinformationen und Bibliotheksbeständen unterstützt.
17:30 Uhr Bibliotheksüberlieferungen  Martin Munke, Sächsische Landes– und Universitätsbibliothek
Bibliotheken sind neben Archiven wichtige Anlaufstellen der Heimatforschung. Was und wie man in Bibliotheken arbeitet, zeigt der Vortrag.
18:00 Uhr Erfahrungsaustausch/Abschluss

Flyer

Zurück

Mitmachen

Über unsere interaktive Karte finden Sie unsere Orts- und Regionalgruppen in Ihrer Nähe. Hier können Sie sich einbringen.