Busfahrt 7: Nach Seiffen und rund um Marienberg – Erzgebirgische Lebensarten, Kunstdepot

Reichlich eine Stunde dauert die abwechslungsreiche Busfahrt in das Kammgebiet des Erzgebirges. Von der Seiffener Kirche laufen wir entlang des Bergbausteiges durch die Pinge der „Geyerin“ hinauf zum einzigartigen „Bingenblick“. Entlang der Pinge „Neuglück“ und den Resten der ältesten Seiffener Drehwerke kommen wir zum Bus, der uns ins Freilichtmuseum fährt. Die original erzgebirgischen Gebäude bringen uns nicht nur die Architektur des Erzgebirges näher, wir erleben auch vergangene Lebensweisen, wie z.B. die der Flößer, Bergleute, Verleger, Bauern. Wir schauen uns die Werkstätten der „Teigmänneldrücker" und der Schmiede an und verfolgen das einmalige Reifendrehen. Nach dem Mittagessen fahren wir in die Bergstadt Marienberg. Noch vor 20 Jahren war das Betreten der Kirche „St. Marien" wegen des schlechten Bauzustandes mit Gefahren verbunden. Eine Kirchenführung zeigt uns, was diese Kirchgemeinde und ihre Freunde vollbracht haben. Unser letztes Ziel ist das Kalkwerk Lengefeld. Neben dem Kalkabbau und dem Kalkbrennen, erfahren wir viel über die hier 1945 gelagerten Dresdener Kunstschätze.

Exkursionsleitung: Dr. Albrecht Kirsche
Abfahrt: 7.00 Uhr Bayrische Straße am Hbf. Dresden
Ankunft: ca. 20 Uhr DD - Hbf.
Reisepreis
für Mitglieder, Schüler und Studenten: 45,00 €
für Nichtmitglieder: 50,00 €

Enthalten sind die Kosten für Busfahrt, Eintritte und Führungen. Möglichkeit zum Mittagessen ist gegeben, die Kosten für Mahlzeiten sind nicht im Reisepreis enthalten.
 
Unter folgendem Link finden Sie das Exkursionsprogramm und das Anmeldeformular für die Heimatkundlichen Busfahrten 2023.
 

Signet des Denkmalnetzes Sachsen. Exkursionen, die mit diesem Symbol gekennzeichnet sind, behandeln Themengebiete, mit denen sich das Netzwerk inhaltlich beschäftigt. Weiterführende Informationen zum Denkmalnetz erhalten Sie auf folgenen Seiten:
https://www.saechsischer-heimatschutz.de/denkmalnetz-sachsen.html
https://www.denkmalnetzsachsen.de

Zurück