Busfahrt Nr. 10: Kalkwerke zwischen Dresden und Pirna

Diese Exkursion findet statt!
Bitte beachten Sie die aktuellen Vorgaben:
  • Mund-Nasenbedeckung ist Pflicht 
  • Die allgemeine Abstandstregel gilt im Bus nicht
  • Die Toiletten im Bus  dürfen nicht benutzt werden
  • Es wird kein Imbissangebot, also auch kein Kaffee bereitet
Bei dieser Exkursion gibt es noch freie Plätze!
Die industriegeschichtlich und geologisch geprägte Exkursion wird uns von Dresden-Strehlen, über Maxen und Borna im Bahretal bis nach Pirna führen. In Dresden-Strehlen besuchen wir den Standort einer ehemaligen Ausgrabung und erfahren u. a. vom abgebauten Kalkstein und dem Kalkofen vor Ort. Zwischen 1830-1880 wurden in Dresden in mehreren Brüchen geringmächtige Mergelkalke abgebaut, gebrannt und als Mörtel- und Düngekalk verwendet. Die Kalklagerstätten im Bereich Pirna/Osterzgebirge gehören zu den früh genutzten und überlange Zeit bedeutendsten Abbaubereiche Sachsens. Seit dem 14. Jahrhundert ist die Gewinnung von Kalksteinen nachgewiesen, wobei bereits zu dieser Zeit ein großes Absatzgebiet entlang des Elbestromes versorgt werden konnte. Wir besuchen in Maxen und Borna, Bahrethal, alte Kalköfen und die Museen sowie geologische Aufschlüsse. Hier erfahren wir vieles über Kalk als Baumaterial und über die Düngekalkproduktion. Als weitere Besonderheit der Region kann das einzigartig dichte Netz an Kalkbrennöfen genannt werden.  Geologisch wesentlich älter ist eine Vielzahl lokaler Kalksteinlager im Elbtalschiefergebirge zwischen Lockwitz, Müglitztal, Seidewitz und Bahra die bereits im Erdaltertum entstanden sind. Wir hören auf der Exkursion vieles über geologische Schichtenfolge (Tonschiefer,  Kalkschiefer, Diabase und Diabastuffe) und tektonische Gebirgsbildung. Während die Kalke von Borna-Nenntmannsdorf vorwiegend als Brannt- und Düngekalk weiterverarbeitet worden sind, wurde der grün-weiße bis rötliche Maxener Kalk zusätzlich auch als Maxener Marmor in verschiedenen Repräsentativbauten (Dresdner Zwinger, Grünes Gewölbe,  Schlosskirche Hubertusburg) als Dekorationsgestein verwendet. Zum Abschluss unserer Exkursion fahren wir nach Pirna und besuchen die Standorte von Ziegelscheune und Kalksteinplatz.
 
Exkursionsleiter /Fachliche Begleitung:        Dr. Christoph Bieberstein/Jürgen Dittrich/
                                                                             Anja Kaltofen/Dr. Petra Westphalen
Abfahrt                                                          8.00 Uhr, Dresden Hbf
Ankunft                                                         ca. 17.00 Uhr, Dresden Hbf.
Unkostenbeitrag 
für Mitglieder, Schüler, Studenten           40,00 €
für Nichtmitglieder                                     45,00 €
 
Enthalten sind die Kosten für Busfahrt, Eintritte, Führungen. Möglichkeit zum Mittagessen ist gegeben, die Kosten für das Mittagessen sind nicht im Reisepreis enthalten.
 
 
Hier finden Sie das Jahresprogramm 2020 und das Anmeldeformular 

Zurück