Busfahrt Nr. 11: Auf den Spuren der Burggrafen von Dohna in Sachsen und Böhmen unterwegs – Teil 2 Böhmen

Bei dieser Exkursion gibt es noch freie Plätze.
Route: Grabštejn / Grafenstein – Rojmund / Roynungen – Lemberk / Lämberg – Valečov - Benatky / Benatek – Okoř – Rostoky / Rostok
Bei dieser Fahrt begeben wir uns auf die Spuren des böhmischen Zweiges der Burggrafen von Dohna, in Böhmen meist Donins genannt. Schon im 13. Jahrhundert hatten sie im Zuge der Ostkolonisation Güter in Nordböhmen erworben. Diese waren von der Dohnaischen Fehde nicht betroffen und blieben im Familienbesitz. Von besonderer Bedeutung ist dabei die Burg Grabštejn / Grafenstein in der Nähe von Zittau, die ihren Namen von den Burggrafen bekam und die wir besichtigen wollen. Die Burg Rojmund/ Roynungen, ebenfalls von den Dohnas gegründet, werden wir hingegen nur aus der Ferne sehen, denn um ihre nicht sehr umfangreichen Reste zu betrachten wäre eine Wandertour erforderlich. Danach begeben wir uns zum Schloss Lemberk / Lämberg, welches wir ebenfalls besichtigen können. Die imposante Burgruine Valečov sehen wir uns nur von außen an – sie war nur 14 Jahre im Besitz der Donins. Etwas mehr Zeit nehmen wir uns für Benatky nad Jizerou / Benatek, dass wir iserabwärts erreichen, wobei wir noch kurz zuvor einen Blick auf die Burgruine Dražice / Draschitz werfen können, die die Burggrafen von Dohna zusammen mit Benatky 1512 erworben hatten, allerdings schon als Ruine. Auch das Schloss in Benatky war durch die Hussiten zerstört worden, wurde aber durch die Donins neu errichtet. Hier können wir noch die gut erhaltenen, wunderschönen Sgraffiti aus dem 16. Jahrhundert bewundern. Schließlich geht es noch zur imposanten Ruine der Burg Okoř / Okorz, die zu den anspruchsvollsten mittelalterlichen Burgen Böhmens gehörte und von der Mitte des 15. Jahrhunderts bis 1518 im Besitz der Donins war. Sie liegt 15 km nordwestlich von Prag und bildet heute auch die Kulisse für Ritterspiele und ein jährliches Open Air Festival. Bevor es zurück nach Dresden geht, können wir noch einen Blick auf Schloss Rostoky / Rostok am Rande von Prag werfen, das ebenfalls zu den Burgen gehört, die von den Dohnas gestaltet und genutzt wurden.
 
Exkursionsleitung: Heinrich Mund
Abfahrt: 7.00 Uhr Dresden-Hbf, Bayrische Str.
Ankunft: ca. 20.00 bis 21.00 Uhr
Unkostenbeitrag
für Mitglieder, Schüler und Studenten: 40,00 €
für Nichtmitglieder: 45,00 €
Enthalten sind die Kosten für Busfahrt, Eintritte, Führungen. Möglichkeit zum Mittagessen ist gegeben, die Kosten für das Mittagessen sind nicht im Reisepreis enthalten.
 
Hier können Sie das Programm der Heimatkundlichen Busexkursionen 2019 und das Anmeldeformular ansehen.

Zurück

Mitmachen

Über unsere interaktive Karte finden Sie unsere Orts- und Regionalgruppen in Ihrer Nähe. Hier können Sie sich einbringen.