Busfahrt Nr. 5: Schlösserland Oberlausitz Schlösser und Herrenhäuser der mittleren Oberlausitz

Die Oberlausitz gehört zu den am dichtesten mit Schlössern und Herrenhäusern besetzten Landstrichen Europas. Das hängt mit ihrer besonderen Verfassung zusammen, in der die Rittergutsbesitzer die eigentlichen Herren des Landes waren. Im Gefildeland um Bautzen, der alten Zentrale des Landes, haben sich die Anlagen aus der Zeit der Besiedlung des Landes erhalten. Besonders gut lässt sich die Abfolge herrschaftlicher Anlagen am Beispiel von Gröditz erkennen, wo über einen spätslawischen Burgwall, das Feste Haus aus der Renaissancezeit bis hin zum prächtigen Barockschloss sich gleich drei Anlagen in unmittelbarer Nachbarschaft befinden. Sie erzählen von der wechselvollen Geschichte des Landes. Die Tour begibt sich auf Spurensuche und führt zu den einstigen Herrschaftssitzen Bautzen, Gröditz, Bolbritz, Pohla, Weißenberg, Dehsa und Kittlitz.
 
Exkursionsleitung: Annelie und Christian Püschel
Fachliche Begleitung: Dr. Lars-Arne Dannenberg
Abfahrt: 7.00 Uhr, Dresden-Hbf., Bayrische Str.
Unkostenbeitrag:
für Mitglieder, Schüler, Studenten: 35,00 €
für Nichtmitglieder: 40,00 €
Enthalten sind die Kosten für Busfahrt, Eintritte, Führungen. Möglichkeit zum Mittagessen ist gegeben, die Kosten für das Mittagessen sind nicht im Reisepreis enthalten.
 
Hier können Sie das Programm der Heimatkundlichen Busexkursionen 2019 und das Anmeldeformular ansehen.

Zurück

Mitmachen

Über unsere interaktive Karte finden Sie unsere Orts- und Regionalgruppen in Ihrer Nähe. Hier können Sie sich einbringen.