Herbstspaziergang: Die Wallanlage auf der Bosel bei Sörnewitz zur Weinlese

Zeit: 10.00 Uhr
Leitung: Dr. Thomas Westphalen, Prof. Dr. em. Peter Adam Schmidt, Dr. Michael Strobel
Treffpunkt: Neuer Parkplatz Elbgaustraße (gegenüber Gärtnerei/Baumschule Lutz Stimpel), 01640 Sörnewitz
 
Die Boselspitze oberhalb von Sörnewitz gehört zu den bekanntesten Aussichtspunkten Sachsens. Von hier überschaut man das gesamte Dresdner Elbtal. Bereits in der Jüngeren Bronzezeit wurde die Spitze durch einen Abschnittswall gesichert, der in Teilen auch heute noch hervorragend erhalten ist. Vor allem die botanischen Besonderheiten und die Gefährdung durch fortschreitenden Steinbruchbetrieb veranlassten den Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V. bereits 1908 Teile der Bosel zu erwerben und hier einen "Pflanzengarten" anzulegen, der heute Teil des botanischen Gartens der TU Dresden ist. Durch weitere Käufe seit 1997 ist der Landesverein heute Eigentümer großer Teile der ehemals 4 ha großen jungbronzezeitlichen Burg.

Kosten: Für Mitglieder frei. Nichtmitglieder: 2 €

Programm/Route:
Bandkeramische Siedlung im Bereich des Parkplatzes – Aufstieg zur Bosel – Waldumbau und Führung im botanischen Garten (Prof. em. Dr. Schmidt, Direktor a. D. des Institutes für Allgemeine Ökologie und Umweltschutz an der TU Dresden und Mitglied im Gesamtvorstand des Landesvereins Sächsischer Heimatschutz e.V.) – Besichtigung der prähistorischen Befestigung – gegen 12.30 Uhr Gelegenheit zur gemeinsamen Mittagseinkehr im "Gästehaus Boselspitze" – Fortsetzung des Spaziergangs zum Aussichtspunkt „Karlshöhe“ – Wanderung zum Parkplatz – Rückkehr gegen 15 Uhr. Wegstrecke ca. 6 Km, reine Gehdauer ca. 1,5 h.

Um Anmeldung bis spätestens 30.09.2019 wird gebeten.
Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V.
Wilsdruffer Str. 11/13 (Eingang 11)
01067 Dresden
 
Hier finden Sie die Übersicht der Route.

Zurück

Mitmachen

Über unsere interaktive Karte finden Sie unsere Orts- und Regionalgruppen in Ihrer Nähe. Hier können Sie sich einbringen.