Kontinuität im Wandel: Der Braunkohle-Industriekomplex Böhlen-Espenhain 1933-1965

Ort:  Bürgerhaus „Goldener Stern“

Zeit: 18.00 Uhr

Referent: Martin Baumert

Eintritt:  3,00 € (Vereinsmitglieder frei)

Der Industriekomplex Böhlen-Espenhain hatte sowohl für das „Dritte Reich“ als auch für die DDR eine systemrelevante Bedeutung. Der Historiker Martin Baumert präsentiert im Rahmen der Ausstellung „Kohle und Schule“ die Ergebnisse seiner Dissertation, die sich u.a. mit der Wirtschaftsorganisation der Braunkohlenindustrie, der Bedeutung des Mitteldeutschen Braunkohlenbergbaus sowie der Genese von Belegschaft und Führungskräften auseinandersetzt.

Flyer

Zurück

Mitmachen

Über unsere interaktive Karte finden Sie unsere Orts- und Regionalgruppen in Ihrer Nähe. Hier können Sie sich einbringen.