Tagung Landwirts​chaft zwischen Wunsc​h und Wirklichkeit​

Tagung am 14. September 2018 im LWL-Freilichtmuseum in Detmold (NRW)
 
Die Veranstaltung widmet sich dem Spannungsfeld einer „Agrarromantik-Sicht“ und dem tatsächlichen Lebens- und Arbeitsumfeld heutiger Landwirt*innen. Das in der Werbung oder in Lifestyle-Zeitschriften verklärend dargestellte Landleben weckt Erwartungen an Landwirte, die von einer modernen Landwirtschaft nicht einzulösen sind. Allzu leicht gerät die Landwirtschaft dadurch in ein negatives Image. Lebensmittelskandale tragen ihr Übriges dazu bei. Dabei sind sich Verbraucher*innen ihrer eigenen Verantwortung in Bezug auf ihr Kaufverhalten oft nicht bewusst.
 
Die Tagung befasst sich damit, wie Landleben und Landwirtschaft heute wahrgenommen werden und wie sich diese Wahrnehmung von der Realität unterscheidet. Die Tagung zeigt beispielhaft Hintergründe und Methoden auf, mit denen eine realistische Vermittlung von Landwirtschaft und Nahrungsmittelerzeugung möglich ist. Es wird diskutiert, ob sich mit der „Agrarromantik“ vielleicht auch eine Brücke zu einer geeigneten Kommunikation schlagen lässt, bei der Wunsch und Wirklichkeit näher zusammenrücken.
 
Es geht um Fragen wie: Wie hat sich Landwirtschaft gewandelt? Welches Wissen ist bei Verbrauchern vorhanden? Welche Möglichkeiten der nachhaltigen Erzeugung hat die Landwirtschaft? Welche Unterstützung wünschen sich Landwirte? Wie wirkt sich Verbraucherverhalten aus? Wie kann Wissen über Landwirtschaft und Nahrungsmittelerzeugung vermittelt werden?
 
In folgender PDF finden Sie den Flyer zur Veranstaltung mit Informatioen zum Programm, organisatorischen Hinweisen und das Anmeldeformular.
 
Kosten und Anmeldung:
Von den Teilnehmenden wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 30,-- Euro (ermäßigter Beitrag für Auszubildende und Studierende 20,-- Euro) für die gesamte Veranstaltung erhoben.
In den Kosten sind Tagungsgetränke, Mittagsimbiss, Kaffee & Kuchen sowie der Museumseintritt und die Führung durch das Freilichtmuseum enthalten.
 
Bitte überweisen Sie mit der Anmeldung den Betrag an den BHU:
Kreissparkasse Köln
IBAN DE94 3705 0299 0100 0078 55
BIC COKSDE33XXX
Stichwort „Agrarromantik“
 
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um eine
baldige Anmeldung beim BHU per E-Mail, Fax oder postalisch:
Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) –
Bundesverband für Kultur, Natur und Heimat e.V.
Adenauerallee 68, 53113 Bonn
Tel.: 0228 224091, Fax: 0228 215503
E-Mail: bhu@bhu.de, Internet: www.bhu.de (Internetseite derzeit im Umbau)
 
Veranstaltungsort:
LWL-Freilichtmuseum Detmold
Westfälisches Landesmuseum für Volkskunde
Terrassensaal
Krummes Haus, 32760 Detmold
Tel.: 05231 706-0, Fax: 05231 706-106

Zurück

Mitmachen

Über unsere interaktive Karte finden Sie unsere Orts- und Regionalgruppen in Ihrer Nähe. Hier können Sie sich einbringen.