Vortrag: Maxen vor 260 Jahren Der Finckenfang und seine Folgen

Maxen. Der Heimatverein Maxen lädt am 13. September 2019 um 19:30 Uhr zu einem Vortrag über die Schlacht bei Maxen im Jahre 1759 in die Maxener Kirche ein. Professor Dr. Michael Simon, Maxen, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema. Wie kam es zu dem doch gar nicht so friedlichen "Treffen" der 30.000 Österreicher unter Feldmarschall von Daun und den 15.000 Preußen unter dem Kommando von General von Finck im Siebenjährigen Krieg (1756-1763) auf den Höhen des Müglitztals? Über die Winterschlacht,  die vor 260 Jahren stattfand, wurde schon damals in Zeitungen berichtet.  Flugblätter über das Geschehen wurden gedruckt und Spottverse zum Sieg über die Preußen verfasst. Doch wie sind diese schriftlichen und bildlichen Informationen zu bewerten? Welchen Verlauf nahm die Schlacht und welche Auswirkungen hatte sie auf die Bevölkerung einst und wie prägte dieses Ereignis den Ort Maxen in den nachfolgenden Jahrhunderten bis heute? Diesen Fragen will Michael Simon in seinem Vortrag mit vielen anschaulichen Bildern nachgehen. Der Eintritt ist frei.  

Zurück

Mitmachen

Über unsere interaktive Karte finden Sie unsere Orts- und Regionalgruppen in Ihrer Nähe. Hier können Sie sich einbringen.