Vortragsreihe zur Ausstellung „Glück auf und ab im Erzgebirg. Der Bergmannsaufzug zur Fürstenhochzeit 1719 und seine Folgen für die Volkskunst.“

Thema des Vortrages:
 

Von der Arbeitskleidung zum immateriellen Erbe der UNESCO. Der Werdegang der Tracht der sächsischen Berg- und Hüttenleute. Für das Saturnfest im Plauenschen Grunde 1719 entwarf der Dresdner Hof ein hierarchisch gegliedertes Uniformreglement für alle Berg- und Hüttenleute. Der Vortrag erläutert die weitere Geschichte der Berufskleidung zwischen Repräsentation, Arbeitspraxis und Regionalbewußtsein.

Zeit: 18.00 Uhr
Ort: Museum für Sächsische Volkskunst, Jägerhof, Köpckestraße 1, 01097 Dresden
Referent: Eberhard Münzner
Kosten:
Der Eintritt ist frei.
 

Zurück

Mitmachen

Über unsere interaktive Karte finden Sie unsere Orts- und Regionalgruppen in Ihrer Nähe. Hier können Sie sich einbringen.