Vortragsveranstaltung: Geschichte statt Erinnerung. Plädoyer für eine historisch fundierte und politisch wache Gedenkstättenarbeit.

Zeit und Ort:
Dienstag, 8. 11. 2022, 18.00 Uhr
Staatsarchiv Chemnitz, Elsasser Straße 8
 
Referent:
Prof. Dr. Jens-Christian Wagner
 
Kosten und Anmeldung:
Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 
 
Inhalt
Das Evangelische Forum Chemnitz hat für einen Vortrag zum Thema Erinnerungskultur mit Prof. Dr. Jens-Christian Wagner einen renommierten Vertreter der Gedenkstättenlandschaft in Deutschland gewinnen können.
Prof. Dr. Jens-Christian Wagner ist Stiftungsdirektor der Gedenkstätten KZ Buchenwald und Mittelbau-Dora. Er vertritt die These, dass an die Stelle normativer Rituale eine kritische Auseinandersetzung mit der Geschichte treten muss, wenn es darum gehen soll, angemessen und nachhaltig Lehren aus ihr zu ziehen und die Zukunft davon ausgehend zu gestalten. Das hat jedoch Folgen, sowohl für die Gedenkstättenarbeit an sich, als auch für deren Rezipienten und weitere gesellschaftliche Akteure: Schulen, politische Parteien, Vereine, Kommunen, Religionsgemeinschaften.
Der Vortrag dient der Auseinandersetzung mit einer oft pathetisch klingenden und mit moralischen Appellen versehenen Erinnerungskultur, die bestimmt nicht abgeschafft, jedoch neu bedacht und ausgestaltet werden muss, damit sie auch in Zukunft ihre Wirkung entfalten kann.

Zurück