Busfahrt 11: Adventsfahrt: 44. Tage der erzgebirgischen Folklore in der Stadthalle Chemnitz und Besuch des Depots Pohl-Ströher in Gelenau

Jahr für Jahr verwandelt sich die Stadthalle Chemnitz am ersten Adventswochenende in ein Weihnachtsland der besonderen Art. Zahlreiche erzgebirgische Aussteller/Handwerker präsentieren in den Foyers traditionelles Kunsthandwerk, auch innovativen modernen Weihnachtsschmuck und lassen sich in zahlreichen Vorführungen über die Schultern schauen. Danach besuchen wir den Weihnachtsmarkt in Chemnitz. Neben umfangreichen Leihgaben und Stiftungen der Schweizer Sammlerin Dr. Erika Pohl-Ströher nach Freiberg («terra mineralia») und nach Annaberg-Buchholz («Manufaktur der Träume») werden seit 2009 im «Depot Pohl-Ströher» in Gelenau weitere Schätze aus ihren Beständen durch die LOPESA Sammlungs GmbH betreut. Auf 1800 m² beherbergt damit das 1923 erbaute, historische Industriegebäude unter anderem eine umfangreiche Sammlung von einmaligen, teils spektakulären mechanischen Heimat- und Weihnachtsbergen, knapp 200 Exemplare von Pyramiden- und Deckenspinnen sowie 4000 Puppen und Bären, darunter Käthe Kruse- und Künstlerpuppen. Spielzeug- und Kunsthandwerker zeigen alte Techniken und bieten entsprechende Erzeugnisse an. Im Depot erwartet Sie eine einstündige Führung. Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken im «Spielzeugdorf» gibt es noch ausreichend Zeit zum individuellen Schauen in den zwei Ausstellungsetagen. Unter Vorbehalt!
 
Exkursionsleitung: Elvira Werner
Abfahrt: 8.45 Uhr Dresden, Hbf., Bayrische Str.

Ankunft: gegen 18.00 Uhr, Dresden

Reisepreis

für Mitglieder, Schüler, Studenten 50,00 €

für Nichtmitglieder 55,00 €

Enthalten sind die Kosten für Busfahrt, Eintritte und Führungen. Möglichkeiten zum Mittagessen ist gegeben (Stadthalle Chemnitz), die Kosten für das Mittagessen und das Kaffeetrinken sind nicht im Reisepreis enthalten.
 
Unter folgendem Link finden Sie das Exkursionsprogramm und das Anmeldeformular für die Heimatkundlichen Busfahrten 2023.

Zurück