Der Kalender Sächsische Heimat

Im Jahr 1784 schrieb der Enzyklopädist Johann Georg Krünitz: Unter die nie genug zu preisenden Vorteile, welche dem menschlichen Geschlechte durch die edle Buchdruckerkunst widerfahren sind, ist unstreitig der Abdruck der alljährlichen Kalender einer mit von den vornehmsten, wegen des großen Nutzens, den diese Anstalt den Lesern und Käufern schafft.

An diese Worte hält sich der Landesverein Sächsischer Heimatschutz e. V. mit der Herausgabe des Kalenders Sächsische Heimat, der nunmehr seit 1993 publiziert wird. Er ist steht in der Tradition des von 1930 bis 1946 erschienenen Kalenders „Sächsische Gebirgsheimat".

Der Wochenkalender enthält Beiträge zu Kunstgeschichte, Volkskunde, Volkskunst,  Denkmalpflege, Heimat- und Landesgeschichte, Naturschutz, Landschaftsgestaltung, Literatur- und Musikgeschichte. Jede Abbildung und jede Beschreibung im Kalender Sächsische Heimat spiegelt entweder einen besonderen Flecken sächsischer Landschaft wider oder offenbart ein Stück schützenswerter Natur, erinnert an historische Persönlichkeiten und ihre Leistungen, enthüllt den Reichtum auf uns überkommener Denkmale oder forscht nach Wesen und Wandel volkskultureller Traditionen.

Herausgeber: Landesverein Sächsischer Heimatschutz e. V.
Gestaltung: Susanna Sommer, Dresden; Kai Kromer, Grumbach
Satz und Druck: Druckerei Thieme GmbH & Co. KG, Meißen

Kalender Sächsische Heimat 2018

Titelbild: Rudolf Hentschel (1869–1951), Polenztal, um 1940, Öl auf Karton, sign.: »H. R. HENTSCHEL« Maße (mit Rahmen): 76,5 x 96 cm, Stadtmuseum Meißen; Inv. 28/72Format: 22,5x23,5 cm
Preis: 9,30 Euro (für Mitglieder: 7,70 Euro, bei Versand zuzügl. Porto und Verpackung)

Titelbild: Rudolf Hentschel (1869–1951), Polenztal, um 1940, Öl auf Karton, sign.:»H. R. HENTSCHEL« Maße (mit Rahmen): 76,5 x 96 cm, Stadtmuseum Meißen; Inv. 28/72

 
> Inhaltsverzeichnis des Kalenders 2018

StadtLandschaften /Die Kultur der Linienbandkeramik – Sensationelle Funde in einem Brunnen in Eythra / Die Anfänge der Stadt Hoyerswerda /Die Baumläufer / Theodor Seelig – ein sächsischer Volkskundler und Heimatforscher / Ein früher Stahlskelettbau für eine Fabrik – ein verborgenes Meisterstück sächsischer Bautechnikgeschichte / Dem Maler und Grafiker Will Schestak zum 100. Geburtstag /Er will der Erste sein/ Das Erdbebenobservatorium auf dem Collm / Melli Beese - erste deutsche Pilotin / Das Barockschloss in Delitzsch / Für eine Welt aus Schokolade: Formen aus der Fabrik von Anton Reiche in Dresden / Die Malerin Ursula Bankroth /Wir bitten um Spenden für die „Kleene Schänke“ in Cunewalde/Oberlausitz /Roberta Reime – eine Äbtissin des 20.Jahrhunderts im Kloster St. Marienthal / Die Priesterhäuser in Zwickau / Jäger, Bauern und Hirten im Elbsandsteingebirge – aktuelle Fragen zur steinzeitlichen Besiedlung / Wilhelm Leberecht Götzinger – Pfarrer und Heimatforscher / Seltene Lok mit einmaliger Geschichte – die 583049 aus der Sammlung des Eisenbahnmuseums Schwarzenberg / Der Kunst- und Kulturverein „Robert Schumann“ und Peter Schreier feiern die Musik der Romantik in Kreischa und Reinhardtsgrimma / Die Deutsche Uhrmacherschule Glashütte / „Mühle im Plauenschen Grund“ / Die Vernichtung der Gebäude der Universität Leipzig am Augustusplatz / Die Zauneidechse – ein lebendiges Juwel am Wegesrand / Zur Baugeschichte des Wyhraer Flemming-Hofes im 19. Jahrhundert / Sorbische evangelische Kindtaufen im Hoyerswerdaer Trachtengebiet / Kunst als Bannung Gedanken zum Werk von Heinz Plank / Zur Geschichte der vogtländischen Stadt Auerbach und ihrer Stadtkirche St. Laurentius / Der Steinrestaurator Hans Peter Hain / Plauen 1918: 296 Frauen werden Opfer des Krieges in der Heimat / Die Dresdner Kunsthistorikerin Gertraude Lippold-Hälssig / Drei „wilde“ Wolfsmilcharten im Garten / Die Weiße Elster von der Quelle bis Elsterberg / „Mein Land ist die Oberlausitz“ Zum 50. Todestag des Dichters Oskar Schwär / Der Keulenberg in der Westlausitz / Ein maskierter Räuber / Die Kirche zu Untertriebel im Vogtland / Das Kalkbergwerk Zeschnig in der Sächsischen Schweiz / Die Waldschlösschenbrücke in Dresden und die Belange des Naturschutzes / Die Miniaturschauanlage „Klein-Vogtland“ in Adorf / Gelehrt, begabt, wohltätig – Freifrau Henriette Catharina von Gersdorff, geb. Freiin von Friesen auf Rötha / „Haus- und Hofbilder“ im Steinarbeiterhaus Hohburg / Entfesselter Aufbruch elementarer Farben Bemerkungen zum Werk von Ursula Hasse / Stockschwämmchen – weder holzig noch schwammig / Richard Pietzsch – ein bedeutender Vertreter des deutschen Impressionismus / „Geschundenes Glas“ aus Sachsen / Vom Vergessen zur Erinnerung – Die Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein / Die St.-Georgen-Kirche von Schwarzenberg und ihre Glocken / 225 Jahre Kunstverlag Brück in Meißen / Weihnachten unter der Stadt / Skizzieren, zeichnen, malen – Max Schanz, Gestalter und Lehrer / Der Heimatberg des Lößnitzer Berg- und Schnitzvereins / Eine der ältesten Ortspyramiden des Erzgebirges

Kalender Sächsische Heimat 2017

FBildtitel noch ergänzenormat: 22,5x23,5 cm
Preis: 9,30 Euro (für Mitglieder: 7,70 Euro, bei Versand zuzügl. Porto und Verpackung)

Titelbild: Rolf Friedmann (1878–1957) Winterlandschaft mit Drohmberg und Mehlteuer Berg, von der Blumenthaler Höhe Ölgemälde, Museum Bautzen

 
> Inhaltsverzeichnis des Kalenders 2017

Die Chinesische Zaubernuss – ein Winterblüher/ Johann Gottfried Burchardy und die Emporenbilder in der Sebnitzer Kirche / Als die Moderne nach Chemnitz kam/ Das Wintergoldhähnchen / Hermann Mende – Wegbereiter der sächsischen Rundfunkindustrie / Rolf Schubert – Erzgebirgslandschaften mit französischem Esprit / Paul Fleming und die Musik / Neubauernhäuser als Bestandteile der sächsischen Kulturlandschaft / Der Pritschmeister – Spaßmacher und Chronist von Schützenfesten / Bemerkenswerte Pflanzenvorkommen am Nordrand des sächsischen Vogtlandes / Professor Karl Max Schneider aus Lichtenstein – Zoologe und Zoodirektor in Leipzig / Erdkröten auf der Hochzeitsreise / Gewandspange aus einer germanischen Siedlung in Dresden-Strehlen / Vogelschutz und Klimaänderung / Ostersingen – Wiederbelebung eines Brauches / Die »Böhmische Brücke« bei Obergurig (Gemarkung Döbschütz) / Der Gebirgsverein für die Sächsische Schweiz / Berufsbildung im vogtländischen Musikinstrumentenbau / Ida von Lüttichau / Bemaltes Steinzeug aus Zittau / Böser Bruder und lieblicher Wein Unterwegs zwischen den Elbweindörfern Diesbar und Seußlitz / Ein sächsischer Orgelbauer in Texas / Unter den Fittichen von St.Barbara 700 Jahre Eschdorf auf dem Schönfelder Hochland / Die Leipziger Ratsfreischule / Die Ochsenbude in Grünberg / Die »Antonshütte« in Antonsthal / Ackerwildkräuter – ein Auslaufmodell? / Auswanderer – Vogtländer gehen ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten / Der Dahlener Sackhupper / Schloss Frohburg – eine architektonische Zeitreise / Bernd Bankroth Fotograf, Maler, Grafiker und Keramiker / In Sachsen angekommen… / Der Maler und Grafiker Heinz Tetzner – Die elementare Kraft des Expressionismus / Der ungewöhnliche Aufstieg eines vogtländischen Webers / Der Muskauer Park – Geschichte einer Auferstehung / Zum Wirken der Architektengemeinschaft Lossow & Kühne in der Sächsischen Schweiz / Zur sorbischen Tracht in der Region um Hoyerswerda / Das Schillerhaus Kahnsdorf / Die Kettenschleppschifffahrt in Sachsen / Burg Düben – Amtssitz an der Mulde zwischen Verwaltungsalltag und Weltgeschehen / Klettern am Einsiedlerstein Rinne, Kamin oder »Wellenspiel« / Der Oberlausitzer Maler Otto Garten / Die Sächsische Schweiz Betrachtungen zu einer beeindruckenden Landschaft / Das Vogtland und die Reformation / Reformations-Eichen in der Umgebung von Dresden / Blättern in alten Blättern – ein Zeitbild / Das »kunstgehæuse« in der Dresdner Neustadt / Die Restaurierung des Kirchenraums und der Hildebrandt-Orgel in der Heilig-Kreuz-Kirche zu Lengefeld im Erzgebirge / Der alte Gott lebt noch Ponickau und sein Brunnenwunder von 1866 / Anno 1950: Meißner Puppentheater versus DEFA-Film / Strohintarsien und Seiffener Spielwarenfertigung / Bergmann und Engel im Freiberger Dom

Diese Kalender sind in unserer Beratungsstelle für drei Euro käuflich zu erwerben

Titelbild: Johann Gottfried Pulian (1809 Meißen–1875 Düsseldorf) Der Marktplatz in Zwickau, 1833, Öl auf LeinwandRudolf Otto (1887 - 1962), Herbsttag im Elbtal (um 1918)Annaberger Hauslandschaft  – ein Ölgemälde von Carl-Heinz Westenburger

kalender 2013 – Titelbild: Winter in Probstheida - Ein Gemälde von Walter Bodenthalkalender 2012 – Titelbild: Frühling im Gebergrund, Georg Wilhelm Ritter (1850-1926)kalender 2011 – Titelbild: Blick von Proschwitz auf Meißen – Ein Gemälde von Alfred Borsdorf 

Kalender 2010 – Titelbild: Schloss Hinterglauchau vom Hirschgrund - um 1913 - Ölgemälde von Ferdind Dorsch (1875-1938) - aus dem Museum Schloss Hinterglauchau, GlauchauKalender 2009 – Titelbild: Im Park von Lichtenwalde, um 1910 - Gemälde von Martha Schrag (1870-1957) - aus den Kunstsammlungen ChemnitzKalender 2008 – Titelbild: Boote an der Elbe bei Bad Schandau - Ölgemälde von Alfred Wagner (1898-1992) - Sebnitzer Kunstblumen- und Heimatmuseum, Prof. Alfred Meische

Kalender 2007 – Titelbild: Märztag (an der Elster in Weischlitz), Ölgemälde von 1913, Albin Enders (1869–1946)Kalender 2006 Die Brühlsche Terrasse in Dresden, Ölgemälde, Siegfried Klotz (1939–2004)Kalender 2005 – Titelbild: Sorbische Schankwirtschaft mit Blick auf den Czorneboh, um 1840, Ölgemälde, Johann Anton Castell (1810–1867)

Kalender 2004 – Titelbild: Die Gasse im Winter, Aquarell, Curt Querner (1904-1976)Kalender 2003 – Titelbild: Blick auf Wurzen, Aquarell, Richard Püttner (1842-1913)Kalender 2002 – Titelbild: Lilienstein im Gewitter, Aquarell, Johannes Heinrich Fischer (1904–1993)

Kalender 2001 – Titelbild: Schäfer, Ölgemälde, Erich Fraaß (1893–1974)Kalender 2000 – Titelbild: Ein weites Feld, Ölgemälde, Wolfgang Mattheuer (geb. 1927)Kalender 1999 – Titelbild: Böhmische Landschaft zur Erntezeit, Ölgemälde, Paul Sinkwitz (1899–1981)

Kalender 1998 – Titelbild: Blick auf Freiberg, Aquarell, Paul BojackKalender 1997 – Titelbild: Altensalz an der Talsperre Pöhl, Pastell, Martin Schmidt (1919Kalender 1996 – Titelbild: Die Rölligmühle bei Krippen (Sächsische Schweiz), Aquarell, Ludwig Richter (1827–1916)

Kalender 1995 – Titelbild: Blick auf Meißen und den Burgberg, Ölgemälde von Fritz Beckert (1877–1962)Kalender 1994 – Titelbild: Sommertag im alten Hellergut, Ölgemälde von Otto AltenkirchKalender 1993 – Titelbild: Abziehendes Gewitter, Öl auf Leinwand, Ewald Schönberg (1882–1949)

Mitmachen

Über unsere interaktive Karte finden Sie unsere Orts- und Regionalgruppen in Ihrer Nähe. Hier können Sie sich einbringen.