Fachbereiche

 

Die drei Fachbereiche widmen sich thematisch den Schwerpunkten:

  • Pflege von Naturdenkmalen, Naturschutzgebieten und kulturellen Denkmalen, auch durch Erwerb;
  • Mitarbeit bei der Auswahl und Betreuung von Landschaftskomplexen mit überregionaler Bedeutung zur Sicherung eines harmonischen Landschaftsgefüges, in welchem Natur und Kulturraum eine aufeinander abgestimmte Einheit bilden;
  • Mitwirkung beim Schutz der heimischen Pflanzen und Tierwelt durch Sicherstellung von Biotopen gegenüber landschaftsverändernden Maßnahmen und gegenüber der Zergliederung von Lebensräumen, Sanierung traditioneller Schutzgebiete zur Rekonstruktion des Bestandes im Sinne der ursprünglichen Schutzziele, Unterstützung von Sondermaßnahmen zum Erhalt vom Aussterben bedrohter Arten;
  • Erhaltung von Naturdenkmalen aus den Bereichen Geologie, Botanik und Zoologie mit dem Ziel, Zeugen der Entwicklung des Lebens unserer Heimat und der Erdgeschichte kommenden Generationen zu bewahren;
  • Erforschung der Heimatgeschichte, Erhaltung und Pflege ihrer Denkmale (Bodendenkmale, Bauwerke, technische Anlagen), der gewachsenen Stadt- und Ortstrukturen sowie anderer historischer Zeugen einschließlich sinnvoller Rekonstruktion besonders wertvoller, bisher dem Verfall und der Zerstörung anheim gefallener Denkmale;
  • Maßnahmen gegen die Verunstaltung von Stadt und Land, Mitarbeit bei der Gestaltung von Entwicklungsplänen;
  • Volkskundliche Forschung, Sammlung und Erschließung von Zeugen der Volkskultur und Volkskunst, Pflege von Bräuchen und kulturellen Traditionen, der Mundarten und Volkstrachten, Einflussnahme auf die Gestaltung von Volksfesten.