Wanderungen in der Dresdner Heide

Diese Wandervorschläge durch die Dresdner Heide sind vom Arbeitskreis Dresdner Heide (AKDH) 2015 ausgearbeitet und Anfang 2021 aktualisiert worden. Bei Längen bis zu etwa 10 km sind sie grundsätzlich für Fußwanderungen gedacht, können aber meist auch für Ausflüge mit dem Fahrrad genutzt werden.

Nahezu sämtliche Wandervorschläge sind als Rundwanderungen konzipiert und führen also zum jeweiligen Anfangspunkt zurück. Die Anfangspunkte liegen dabei verteilt am Rand der Dresdner Heide wie auch an der zentral gelegenen Heidemühle. Diesen Örtlichkeiten sind Kennbuchstaben zugeordnet, die im Weiteren mitsamt einer Nummer für die einzelnen Wandervorschläge genutzt werden.

Die nachstehende Karte gibt eine erste Übersicht über die Gesamtheit unseres Angebots. Für Ihre Wanderabsichten können Sie leicht eine Vorauswahl je nach gewünschter Lage und Länge treffen.

Tourenübersicht 210609

Genauere Angaben zu den Touren finden Sie in der weiter unten eingefügten alphabetischen Übersicht. Über die mit den Kennbuchstaben/-nummern verknüpften Links gelangen Sie zu pdf-Dateien, die die ausführlichen Routenbeschreibungen mit zahlreichen Zusatzinfos enthalten, aber auch mit Kartenausschnitt samt konkreter Route und einladenden Fotos versehen sind.

Für die Wanderung selbst steht Ihnen dieses Datenmaterial per Smartphone zur Verfügung. Bedarfsweise kann es zuvor ausgedruckt werden.

Weiterhin gibt es für jede Tour Links zu gpx-Dateien, die die GPS-Daten der zugehörigen Trackpunkte der Rundwege sowie weitere ausgewählte Wegepunkte zum Download enthalten. Dies setzt die Nutzung entsprechender Geräte voraus.

Die Länge der Wanderungen lässt sich teilweise unkompliziert verkürzen, wenn der ÖPNV zur Rückfahrt an den Ausgangspunkt oder zur Heimreise genutzt wird. Hierfür sind entsprechende Hinweise eingefügt. Andererseits lassen sich Teile unterschiedlicher Rundwanderungen kombinieren, sodass auch längere Streckenwanderungen möglich sind (z.B. von Langebrück nach Bühlau über L3 + B2).

Der AKDH weist darauf hin, dass die Wanderungen schwerpunktmäßig das historische Wegenetz mit seinen verschiedenartigen roten Wegezeichen einbeziehen. Sie entsprechen so dem Profil des Arbeitskreises, der sich unter anderem der Pflege und dem Schutz dieser Besonderheit widmet. Wen das interessiert und wer Lust hat, hier mitzutun, schaue auf diese Webseite. Kurzgefasste Informationen über Wegezeichen und Wegenetze in der Dresdner Heide finden Sie hier.

Hinweise zu dieser Seite bitte an: michael.thieme1@web.de.

Eine Zusammenstellung zu Kartenmaterial und weiterführender Literatur finden Sie auf der AKDH-Hauptseite.

 

Alphabetische Übersicht der angebotenen Rundwandervorschläge

A1: Von der Albertstadt durch den Prießnitzgrund zum Heller, 10 km (optional zusätzlich 2,8 km) (OlbrichtplatzPrießnitzgrundDiebssteig – Hellerau (optional) – Heller – TrümmerbergOlbrichtplatz); GPS-Tour

A2: Von der Albertstadt über Klotzsche und Hellerau zum Heller, 6,5 km + 8,5 km (zwei Teil­stücke mit optionaler ÖPNV-Nutzung) (OlbrichtplatzPrießnitzgrundThümmelsberg-Ausläufer – Klotzsche (1. Teilstück); Klotzsche – Friedhof Altklotzsche – Hellerau – Heller – TrümmerbergOlbrichtplatz (2. Teilstück); GPS-Tour

B1: Von Bühlau zum Stausee und zurück, 7 km (Ullersdorfer Platz – HeidemühlwegZweienwegAlte AchtAlte EinsVerkehrte GabelStauseeDer verkehrte AnkerNachtflügelwegUllersdorfer Platz); GPS-Tour

B2: Von Bühlau über den Stausee zur Heidemühle, 10 km (Ullersdorfer PlatzNachtflügelwegDer verkehrte AnkerStauseeWeißiger WegNeuer Weg – Heidemühle – HB-/HG-Weg – ZweienwegUllersdorfer Platz); GPS-Tour

B3: Von Bühlau über den Weißen Adler in die Heide, 6 km (Ullersdorfer PlatzNacht­flügelStechgrundbrückeHG-Weg Alte Zwei / Zweienweg Ullersdorfer Platz); GPS-Tour

F1: Vom Fischhaus zum Weißen Hirsch und zurück, 7 km (Parkplatz Fischhausstraße 200 m nordöstlich vom Restaurant FischhausDoppel-E-Weg SchwestersteigDiebssteig [Rückfahrtmöglichkeit vom Weißen Hirsch!] – Forstmeister-Vogel-WegNeuer WolfshügelwegWolfshügel – Parkplatz); GPS-Tour

F2: Vom Fischhaus zum Schwarzen Kreuz und zum Forstehrenmal, 9,5 km (Parkplatz FischhausstraßeDoppel-EAnkerKreuz-SechsDiebssteigKannenhenkelBlümpenwegGabelKreuz-Sieben – Forstdenkmal – KuhschwanzMP-/PM-Weg – Parkplatz); GPS-Tour

F3: Eine Tour um den Jungferngrund und zum Forstdenkmal. 4,5 km (mit Verlängerung 6,5 km) (Parkplatz Fischhausstraße – Schneise 18 – JungferngrundAlte Vier Kreuz-Sieben – Forstdenkmal – KuhschwanzMP-/PM-Weg – Parkplatz);

H1: Von der Heidemühle zur Hofewiese und zum Bischofsweg, 7,5 km (HeidemühleKuhschwanz Weißiger WegBischofswegNeuer WegHeidemühle); GPS-Tour

H2: Auf Entdeckungstour zwischen Heidemühle und Stausee, 7 km (HeidemühleHB-WegHalbmondAlte AchtNeuer FlügelNachtflügelStauseeVerkehrte GabelNeuer WegHeidemühle); GPS-Tour

H3: Von der Heidemühle über den Stausee nach Bühlau und zurück, 9 km (HeidemühleHB-/HG-Weg – Zweienweg [Rückfahrtmöglichkeit von Bühlau!] – NachtflügelwegDer verkehrte AnkerStauseeVerkehrte GabelNeuer Weg/FarbengrubenwegHeidemühle); GPS-Tour

H4: Zwischen Saugarten und Prießnitztal, 7 km (HeidemühleHB-Weg Alte Eins Dresdner SaugartenAlte Fünf Rennsteig KönigsplatzKannenhenkel – Prießnitztal – Heidemühle); GPS-Tour

H5: Zwischen Heidemühle, Langebrücker Saugarten und Hofewiese, 8,5 km (HeidemühlePrießnitztalstraßeSteingründchenwegHofewieseDer zweite HutungswegLangebrücker SaugartenOchsenkopfAlte AchtGänsefußHeidemühle); GPS-Tour

H6: Von der Heidemühle nach Radeberg und zurück, 9,5 km (HeidemühleAlte AchtAnker – Ortseingang Radeberg [Rückfahrtmöglichkeit!] – Schneise 1 – Flügel C – Der Neue WegLoschwitzer MühlwegNeuer oder Farbengrubenweg – Heidemühle); GPS-Tour

H7: Kurze Tour zum Dresdner Saugarten und zum Saugartenmoor, 3,8 km (HeidemühleGänsefußKrumme NeunAlte SiebenKuhschwanzbrückeDresdner SaugartenAlte AchtSaugartenmoor – ReichsapfelbrückePrießnitztalstraße – Heidemühle); GPS-Tour

K1: Von Klotzsche zum Prießnitzwasserfall, zum Königsplatz und zur Meschwitzruhe, 7 km (Klotzsche – Prießnitztal – Kannenhenkelbrücke – Königsplatz – Meschwitzruhe – Klotzsche); GPS-Tour

K2: Von Klotzsche zum Silbersee, über Wettinsäule und Prießnitzwasserfall zurück, ca. 9 km (Klotzsche – NesselgrundPrießnitztalMehlflußwegSilberseeBergweg (Abstecher zur Deponie) – Schneise 9 – Alte HetscheSchwarzer BildwegAlte ZweiWettinsäuleKannenhenkelbrückePrießnitztalPrießnitzwasserfall – Klotzsche); GPS-Tour

K3: Von Klotzsche über Silbersee und Lausaer Saugarten nach Weixdorf, ca. 8 km (Klotzsche – NesselgrundPrießnitztalMehlflußwegSilberseeBergwegHakenwegLausaer SaugartenAlte ZehnSauerbuschWaldbad Weixdorf [zurück nach Klotzsche mit der Straßenbahn]); GPS-Tour

L1: Von Langebrück zum Dachsenberg und zum Langebrücker Saugarten, 6,5 km (Langebrück – Kreuzringel – [Abstecher zum Liegauer Saugarten] – UnterringelAlte Acht – Ochsenkopf – Langebrück); GPS-Tour

L2: Von Langebrück zur Hofewiese, zum Prießnitzwasserfall und über den Silbersee zurück, 9,2 km (Langebrück – KannenhenkelHofewieseKreuz-RSchwarzer Bildweg – Prießnitztal – MehlflußwegSilberseeBergweg [Abstecher zur Deponie] – Schneise 9 – H-Flügel – Schere – Langebrück); GPS-Tour

L3: Zwischen Langebrücker Saugarten, Heidemühle und Hofewiese, ca. 11 km (Langebrück – Langebrücker SaugartenOchsenkopf Kuhschwanz Gänsefuß Heidemühle – Prießnitztalstraße – SteingründchenwegHofewieseSchereKannenhenkel – Langebrück); GPS-Tour

M1: Zwischen Nordfriedhof, Sandgrube, Königsplatz und Forstdenkmal, 9 km (KannenhenkelwegDer gebaute Kannenhenkel – Sandgrube – TodwegKannenhenkelKönigsplatzRennsteigKuhschwanz – Forstdenkmal – Flügel E – Schneise 19 - Alter Kannenhenkel – Kannenhenkelweg); GPS-Tour

R1: Von Radeberg nach Langebrück und über den Dachsenberg zurück, 9 km (Radeberg Ortseingangsschild Radeberger Landstraße / Schneise 1 – NachtflügelKreuzringel – Langebrück – OchsenkopfAlte Acht Anker – Radeberg Ortseingangsschild); GPS-Tour

R2: Von Radeberg zur Heidemühle und zurück, 10,6 km (Radeberg Ortseingangsschild Radeberger Landstraße – Schneise 1 – Flügel C – Der Neue Weg Loschwitzer Mühlweg Neuer Weg oder FarbengrubenwegHeidemühle [Rückfahrtmöglichkeit!] – Alte AchtAnker – Radeberg Ortseingangsschild); GPS-Tour

R3: Von Radeberg nach Ullersdorf und zurück, 9,5 km (Radeberg Ortseingangsschild Radeberger Landstraße – Schneise 1 – Stallweg / Alte 4 – Schneise 2 – Ullersdorf – FörsterhainOchsensteig – Schneise 5 / Langebrücker Straße – Flügel B [Alternative ZirkelJagdflügel] – Stallweg / Alte Vier – Schneise 1 – Radeberg Ortseingangsschild); GPS-Tour

T1: Eine kleine Runde von der Ullersdorfer Mühle in die Heide, 1,8 km (Ullersdorfer Mühle (Todmühle) – Weißiger Weg NachtflügelZirkelUllersdorfer Mühle); GPS-Tour

T2: Von der Todmühle nach Ullersdorf und zurück, 4 km (Ullersdorfer Mühle (Todmühle) – Weißiger WegNachtflügelFörsterhain – Ullersdorf [Rückfahrtmöglichkeit!] – parallel Ullersdorfer Landstr. zurück zur Ullersdorfer Mühle); GPS-Tour

T3: Von der Todmühle zum Stausee und zurück über die Hohe Brücke, 5,3 km (Todmühle (Ullersdorfer Mühle) – Weißiger Weg ReichsapfelStauseeAlte Eins Hohe Brücke – (optional OchsensteigFörsterhain – Ullersdorf) – Nachtflügel ZirkelTodmühle (Ullersdorfer Mühle); GPS-Tour

U1: Auf Erkundungstour rund um Ullersdorf, 6 km (Ullersdorf (Sportplatz) – Ochsensteig – Gelber Punkt – Schneise 5 / Langebrücker Straße – B-Flügel – ZirkelBrilleGabelMittelweg – Bischofsweg/Jakobsweg – Ullersdorf); GPS-Tour

U2: Von Ullersdorf zur Todmühle und über altehrwürdige Brücken zurück, 4 km (Ullersdorf – parallel Ullersdorfer LandstraßeUllersdorfer Mühle (Todmühle) – Weißiger WegNachtflügelOchsensteig – Ullersdorf); GPS-Tour

U3: Von Ullersdorf über die Todmühle zum Stausee und zurück, 6,5 km (Sportplatz Ullersdorf – Ullersdorfer Mühle (Todmühle) – Weißiger Weg ReichsapfelStauseeVerkehrte GabelAlte Eins Hohe BrückeFörsterhain – Ullersdorf); GPS-Tour

Stand: 03/2021