Die Mitglieder des Fachbereichs betreiben Heimatgeschichte unter vielerlei Fragestellungen. Aus siedlungsgeschichtlicher Sicht wird z. B. die Ortsstruktur eines Dorfes betrachtet, während unter sozialer Sicht vorrangig Lebensweise und Lebensbedingungen seiner Bewohner untersucht werden. Regional oder örtlich bedeutsame Ereignisse, Objekte oder Vorgänge aus der Wirtschafts-, Verkehrs- und Baugeschichte, aus Kunst und Architektur sind weitere häufig diskutierte Themen in diesem Fachbereich.

Das Erforschen und Beschreíben heimatgeschichtlicher Zusammenhänge ist oft mit der durchaus praktischen Untersuchung, Erhaltung und Pflege von Denkmalen verbunden. Deshalb ist die Denkmalpflege in das Fachgebiet Heimatgeschichte einbezogen.

Hier erfahren Sie mehr über die Projekte dieses Fachbereiches.

Baukultur erhalten

Unter folgenendem link erhalten Sie nähere Informationen zum Eigentum des Landesvereins, zu welchem unter anderem auch die denkmalgeschützten Gebäude "Kleene Schänke" in Cunewalde und das Fachwerkhaus in Sebnitz gehören.